IRPEF-Gemeindezuschlag abgeschafft

Der Gemeinderat hat einstimmig die Abschaffung des IRPEF-Gemeindezuschlags verabschiedet. Einstimmigkeit ist im Bozner Gemeinderat eine Seltenheit. Um so deutlicher ist die Wichtigkeit dieses Schritts. 3,5 Millionen Euro jährlich werden dadurch den Bürgern in der Tasche bleiben. Dies stellt eine Entlastung für die Bürger dar - eines unserer großen Anliegen.

Als Vize-Präsident der Finanzkommission haben wir diesen Beschluss bereits letzte Woche in der Kommission behandelt. Auch dort waren sich Mehrheit und Opposition über die Abschaffung einig.

Für die SVP ist dies ein wichtiger Schritt, da die Entlastung unserer Bürger eines unserer großen Wahlthemen war. Nun konnten wir, mit der gesamten Mehrheit, ein starkes Signal in diese Richtung setzen.

Am Sonntag wird wieder gewählt

Am Sonntag wird wieder gewählt – nur Caramaschi kann die Regierbarkeit garantieren.

Am Sonntag entscheiden Sie wer in Bozen eine Stadtregierung formen darf. Meine Wahl fällt dabei auf den PD-Kandidaten Renzo Caramaschi.

Er ist nämlich der einzige, der eine stabile Mehrheit zusammenbringen kann. Dies ist aus meiner Sicht, das zurzeit wichtigste Ziel für Bozen. 

Viel zu lange wurde die Bozner Politik von Kleinstparteien in die Enge getrieben. Die Chancen stehen gut, dass mit Caramaschi nun Stabilität einkehrt. 

Nach der Stichwahl erwarte ich mir aber auch Dialogbereitschaft aller moderaten Kräfte. Dialog um eine inhaltliche und politische Basis zu schaffen, um unsere Stadt die nächsten 4 Jahre gemeinsam zu regieren und voranzubringen. 

Ein solcher pragmatischer Dialog ist schon längst überfällig, notwendig und von den Bürgerinnen und Bürgern gewünscht. Die SVP Bozen ist dazu bereit.